Drucken

1270.SPIEL / 1111.Meisterschaftsspiel

8.SAISONSPIEL 2019/20

7.Meisterschaftsspiel 19/20 - 15.09.19 - B-LIGA Friedberg Gruppe 1

 

TRAISER FC II   -   TSG 1847 WÖLFERSHEIM I   3:3 (0:1)

 

Wirth-Schützlinge verschenken doch zwei Punkte gegen 10 Wölfersheimer     

Zweimalige Gästeführung ausgeglichen – Unglückliches Eigentor kostet zwei Punkte-  „Gelb-Rot“ für die TSG kurz vor der Pause - Zum 1111. Mal um Punkte gespielt – Guter Gäste-Keeper

Die Gäste begannen wie die Feuerwehr und schienen die Geißböcke überrennen zu wollen. Doch die guten Möglichkeiten von Renz (2./3./5.) und Can (17.) blieben ohne Erfolg. Dazwischen hatte man auf der Traiser   Seite >Elfmeter< für Marco Boller (8.) gefordert und eine gute Gelegenheit des Youngsters Jonas Gutjahr (15./ spitzer Winkel) gesehen. Nach den Möglichkeiten von Sven Riegert (19./ Kopfball) und Tassilo zur Löwen (25./ 16m) hatte Marco Boller (35./ 14m flach) die riesen Chance zur Führung. Nur fünf Minuten später bewahrte Torwart Andy Kettenberger (Fußabwehr) die Hausherren vor dem Rückstand gegen Renz. Keine Chance hatte der Keeper in der 44. Minute als Röhmig, nach Farkli-Vorlage, zur Stelle war und aus 4m zum 0:1 einlenkte. Der „Gelb-Roten Karte“ für den meckernden Can (45.) noch vor der Pause, folgte ein Kopfball, nach Gutjahr-Flanke, von Marco Boller (45.) der knapp drüber ging. Zwei guten Gelegenheiten von Tassilo zur Löwen (56./ 14m + 61./ spitzer Winkel) plus Nachschuss von Michael Worg (61./ 14m drüber) folgte das 1:1 durch Marco Boller, der sich eine Steilvorlage erlief und aus 22m durch Freund und Feind zum Ausgleich traf. Nur drei Minuten später traf Stumpf (Konter) zur 2:1 Führung aus 14m in den Winkel für die dezimierten Gäste. Ein satter 16m Schuss von Tassilo zur Löwen (69.) stellte den Ausgleich wieder her und Kapitän Johannes Walter verwandelte den an Marco Boller verschuldeten Elfmeter zur umjubelten 3:2 Führung nur vier Minuten später. Boller hätte in der 80. Minute den Sack endgültig zu machen müssen, scheiterte aber am glänzend reagierenden TSG-Keeper Tan. Genauso riesig war im Gegenzug die Chance des durchgebrochenen Chafik Farkli (81.). Dieser Farkli hatte auch den Kopf mit im Spiel, als in der 87. Minute das 3:3 entstand, wobei auch der Traiser Dernedde mit im Spiel war. Paul Brückel hätte in der Nachspielzeit fast noch den Siegtreffer der Wirth-Elf erzielt, doch zunächst flog sein Drehschuss aus 14m über‘s Tor (92.) und dann parierte der Teufelskerl Tan seinen 16m in toller Manier, sodass es doch beim 3:3 blieb.             

 

Schiedsrichter:  Hasan Baglan (TSG Biskirchen)   

Torfolge:  0:1 (44.) – 1:1 (61.) M. BOLLER (198) – 1:2 (64.) – 2:2 (69.) Ta. zur LÖWEN (27) – 3:2 (74.) J. WALTER (73/ FE) - 3:3 (87.) ET    

BV:  Gelb-Rot für TSG (45./ Oezguen Can)

Traiser FC II: A. Kettenberger; F. Gohlke, T. Dernedde, P. Brückel, J. Kerschner, M. Worg, Ta. zur Löwen, M. Metzger, S. Riegert, M. Boller, J. Gutjahr - H. Schutz, J. Walter, P. Haub.