Drucken

2376.SPIEL / 1377.Meisterschaftsspiel

12.SAISONSPIEL 2019/20

7.Meisterschaftsspiel 19/20 - 15.09.19 - A-LIGA FRIEDBERG

 

TRAISER FC 72   -   SKV 1946 BEIENHEIM II   0:1 (0:1)

 

Nach erneutem schwachen Heimauftritt stellt sich die Systemfrage    

Sind die Positionen richtig besetzt? Stimmt das System? – Fragen über Fragen! - Sascha Block in überragender Form verhindert Debakel – Offensive und Kreativabteilung ohne Form  

 

Es lief mal wieder nicht viel zusammen bei den Biehl-Schützlingen, die nun schon die 4. Saisonniederlage einstecken mussten. Trotz allem war es ein flotter Beginn, dem allerdings die Höhepunkte oder Torraumszenen fehlten. Nennenswertes gab es erst ab der 20. Minute, als zunächst Christian Lotz (20./ 20m) und im Anschluss Stefan Wörner (aus 4m), nach Hereingabe von Ohlemutz, vergaben. Eine Lotz-Chance (22.), ein schwacher Freistoß von Antmansky (25.), sowie ein Kopfball von Antmansky nach zur Löwen-Ecke waren die Vorgänger des 1:0 für die Gäste in der 28. Minute. Das erzielte wieder einmal Marcel Bilkenroth nach einem Konter mit dem ersten richtigen Torschuss der Gäste, die sich fortan mit der Ergebnissicherung beschäftigten. Robert Metz (34./ Torwart pariert), Joshua Ohlemutz (40./ 16m vorbei) und Tristan zur Löwen (43./ Torwart pariert den Schrägschuss) hätten durchaus ausgleichen können. Ähnliches im zweiten Abschnitt, nur jetzt hatten die Gäste die guten, teilweise glasklaren Chancen. Oliver Munz (55.) war es zunächst, der am glänzend reagierten Block scheiterte und im Anschluss, als der Ball von der Latte zurückprallte, war es Cavit Ünal (55.), der, mit einem strammen Schuss aus 10m, in Block erneut seinen Meister fand. Nachdem Daniel Edlich (58.), eine Kopfballchance nach einer zur Löwen-Ecke ausließ, war es erneut Sascha Block, der eine tolle Volleyabnahme von Marcel Bilkenroth (65.), aus 8m abgefeuert, sensationell um den Pfosten drehte. Nach der anschließenden Ecke war es wieder Teufelskerl Block, der einen 22m-Hammer von Schnell entschärfte. Nur wenig später war es erneut der Traiser Keeper, der dem alleine auf ihn zukommenden Bilkenroth (70.) die Kugel vom Fuß holte und auch den Abpraller irgendwie meisterte. Das gleiche Schicksal ereilte nur fünf Minuten später auch dem fast verzweifelten Oliver Munz, der die eins zu eins Situation gegen Block auch als zweiter Sieger verließ. Die Traiser, die im zweiten Abschnitt nun kaum noch gefährliche Situationen kreierten, hatten, nach zwei weiteren guten Aktionen von Block gegen Maier (85.) und in der gleichen Minute gegen Munz (85.), aber die letzte Chance der Partie durch Lotz (89.), dessen Kopfball nach Antmansky-Flanke aber vorbei flog.

Schiedsrichter:  Thomas Gath (SG Schwalbach)     

Torfolge:  0:1 (28.)

Traiser FC:  S. Block; L. Staab, F. Reuhl, S. Wörner, C. Lotz, T. zur Löwen, D. Edlich, D. Antmansky, R. Metz, J. Ohlemutz, F. Lotz – Timm Gräf.

BILANZ: 3 Spiele:  1 Sieg / - Unentschieden / 2 Niederlagen -- TV: 8:6 Tore