2399.SPIEL / 1391.Meisterschaftsspiel

9.SAISONSPIEL 2020/21

4.Meisterschaftsspiel 20/21 - 16.09.20 - A-LIGA FRIEDBERG

 

TuS 1912 ROCKENBERG  -  TRAISER FC 72   2:1 (1:0)

 

Kritik am Unparteiischen vom SV Wolfgang und eine mehr als ungl√ľckliche Niederlage im 50. Meisterschaftsderby an der M√ľnzenberger Stra√üe

Ein sehr fr√ľhes Tor und ein Eigentor brachten die Kr√§mer-Sch√ľtzlinge auf die Verliererstra√üe - Timo Gr√§f erzielt den Anschluss und bekommt Gelb-Rot - Fabian Lotz, Stefan W√∂rner sowie Felix Reuhl fehlten

Es war keinesfalls ein hochklassisches Spiel, dieses 50. Meisterschaftsderby an der M√ľnzenberger Stra√üe, aber ein hart umk√§mpftes, spannendes A-Liga Spiel, das eigentlich keinen Sieger verdient hatte. Schon nach 95 Sekunden gingen die Gastgeber, die nicht in Bestbesetzung angetreten waren, in F√ľhrung, nachdem Sascha Bell einen der wieder einmal unz√§hligen langen B√§lle des Rockenberger Aufbauspiels untersch√§tzte und David Schwer so freistehend das Leder, dies allerdings sehenswert, aus schr√§ger Position in den Winkel hob. Es entwickelte sich in der Folgezeit zwar ein rasantes Spiel, das allerdings kaum nennenswerte Torraumszenen hatte. Nur in der 23. Minute, als der Traiser Angreifer Joshua Ohlemutz pr√§zise freigespielt wurde, dann allerdings knapp daneben zielte, entstand etwas Torgefahr. Auff√§llig wurde in dieser Zeit der Unparteiische vom SV Wolfgang, der nur die G√§ste mit Gelben Karten bestrafte.

Im zweiten Abschnitt √ľbernahmen die Traiser G√§ste dann mehr und mehr das Kommando, allerdings immer wieder gestresst von den langen B√§llen der pfeilschnellen Gastgeber, die immer auf die ‚Äězweiten B√§lle‚Äú lauerten. Nachdem Jonas Sch√§fer per Freisto√ü (50.) und Weitschuss (55.) das Rockenberger Tor unter Druck setzte, fiel auf der Gegenseite nach einem Eckball, aus heiterem Himmel, das 2:0, durch ein ungl√ľckliches Eigentor bei einem Rettungsversuch von Timm Gr√§f. Nun setzten die Kr√§mer-Sch√ľtzlinge, die auf Fabian Lotz, Stefan W√∂rner und weiter auf Reuhl verzichten mussten, alles auf eine Karte und brachten Tom Schepp, Merlin Metzger und sp√§ter noch Goalgetter Timo Gr√§f. In der 76. Minute h√§tte der Rockenberger David Schwer den Sack zumachen k√∂nnen, doch er zielte aus 10m freistehend daneben. Auf Traiser Seite sprang aber trotz aller Feldvorteile nichts Z√§hlbares heraus, allerdings √ľbersah der Spielleiter Mike Busch vom SV Wolfgang zwei durchaus elfmeterreife Fouls im Rockenberger Strafraum, an Ohlemutz (70.) und Edlich (82.) und gelbw√ľrdige Delikte der Hausherren. Als in der 86. Minute der eingewechselte Timo Gr√§f, in seinem 101. Einsatz f√ľr die Traiser sein 105. Tor k√∂pfte, nachdem der eifrige Spieltrainer Patrice Kr√§mer geflankt hatte und zuvor der enorm flei√üige Robert Metz (85.) Pech hatte das sein Kopfball noch vor der Torlinie gekl√§rt wurde, schien der Rockenberger Sieg noch einmal in Gefahr zu geraten. Die Krone des Ganzen setzte sich der Unparteiische dann selbst in der 90. Minute auf, als er eine Doppelbestrafung (Gelb und dann Gelb-Rot) gegen Timo Gr√§f wegen Reklamierens aussprach, nachdem er einige Minuten zuvor schon Abteilungsleiter Andy Wirth verwarnt hatte, der bei einer harten ungeahnten Attacke gegen Tom Schepp reklamiert hatte. ¬†¬†¬†

 

Schiedsrichter: Mike Busch (SV Wolfgang)

BV: Gelb-Rot f√ľr Timo Gr√§f (91.)

Torfolge: 1:0 (2.) - 2:0 (60.) ET - 2:1 (86.) Timo GR√ĄF (105)

Traiser FC: M. Weiss; S.Bell, D. Edlich, L. Staab, C. Lotz, Timm Gräf, P. Krämer, J. Schäfer, J. Schmidt, R. Metz, J. Ohlemutz - T. Schepp, M. Metzger, Timo Gräf (101)

   
© Traiser FC 72 e.V.