Drucken

1306.SPIEL / 1143.Meisterschaftsspiel

15.SAISONSPIEL 2021/22

14.Meisterschaftsspiel 21/22 - B-LIGA Friedberg Gruppe 1

 

FC Ajax RÖDGEN I   -   TRAISER FC II    8:1 (4:1)

 

Trotz früher Führung durch Tom Schepp eine deutliche Niederlage beim neuen Tabellenführerkassiert

Führung von Tom Schepp hielt nur eine Minute - Fünf Neue im Team - Angreifer Walter, Metzger und Gräf wurden vermisst - 80 Gegentore in 14 Meisterschaftsspielen - Erster Einsatz für Savio Traina - 350. Einsatz von Jojo Walter -

Eine deutliche 1:8-Niederlage brachten die Traiser Reservisten zum Hinrundenabschluss aus Rödgen mit, wo auf dem Kunstrasen der neue Tabellenführer das klar bessere Team war, auch wenn man den Geißböcken den Willen zur Gegenwehr nicht absprechen konnte. Die Hiecke-Schützlinge bekamen allerdings auch den Raum zum Kompinieren, was dann die Abwehraufgaben nicht erleichterten. Die Gäste, die ohne die Brüder Gräf, Metzger, Worg und Bingel angereist waren, aber mit Wörner, Reuhl, Schepp und Neuzugang Savio Traina guten Ersatz hatten, gingen in der 11. Minute durch Tom Schepp in Führung, der eine Balleroberung in Zählbares umsetzte. Aber schon im Gegenzug kamen die wachgerüttelten Gastgeber, durch den starken Angreifer Andrei-Florin Rogna zum Ausgleich, der mit einem Lupfer Keeper Wirth überwand und der nur vier Minuten später auch für die Führung zuständig war, als er aus etwa 17m mit einem Flachschuss Erfolg hatte. Nach genau einer halben Stunde krönte er seinen Auftritt in dieser starken Druckphase der Hausherren mit dem dritten Treffer in 18 Minuten und somit einem lupenreiner Hattrick für die Statistik. Auch in der Folgezeit waren die Traiser meist zweiter Sieger in den Zweikämpfen, was Ahmad Alkhalaf die Möglichkeit gab die Abwehr zu überlaufen und, fast mit dem Pausenpfiff, aus etwa 30m zum 4:1 einzuschiessen. Ein zweifelhafter Elfmeter führte in der 53. Minute durch den 55jährigen Harald Kern zum 5:1 und somit zur entgültigen Endscheidung. Die zwischenzeitlichen Angriffe der Traiser Gäste hatten nicht den erwähnenswerten Charakter, da sie oft frühzeitig im Keim erstickt wurden, was auch ein Verdienst des Verbandsligaerfahrenen Abwehrchef Anzor Edaev war. Ferner machte es deutlich, dass die Angreifer Metzger, Gräf und Walter fehlten. Edaev war es auch, der in der 77. Minute die Vorarbeit zum 6:1 durch Ronny Platz leistete, der per Kopf vollstreckte. Aus dem Gewühl heraus war Samih Akhellouf (81.) zum 7:1 erfolgreich und Nikoaos Papadopoulos verwandelte eine einstudierte Eckenvariante in der 83.Minute zum 8:1 Endstand für die Hiecke-Elf, die nach der Herbstmeisterschaft im letzten Jahr in der C-Liga, nun auch in der B-Liga diesen Titel innehat.             

Schiedsrichter: Samuel Götz (VfB Friedberg)

Torfolge: 0:1 (11.) T. SCHEPP (2) - 1:1 (12.) - 2:1 (16.) - 3:1 (30.) - 4:1 (45.) - 5:1 (53./FE) - 6:1 (77.) - 7:1 (81.) - 8:1 (83.)

Traiser FC II: F. Wirth (39), S. Wörner (391), S. Bell (365), F. Reuhl (186), M. Himmelspacht (3), C. Rupp (162), Ta. zur Löwen (185), Savio Traina (1), J. Schmidt (34), L. Schäfer (8), T. Schepp (28) - F. Gohlke (161), J.O. Müll (56), J. Walter (350)