3437.SPIEL / 1419.Meisterschaftsspiel

32.SAISONSPIEL 2021/22

22.Meisterschaftsspiel 21/22 - 27.04.22 - A-LIGA FRIEDBERG

 

TRAISER FC 72    -    FC 1920 NIEDER-FLORSTADT    6:2 (3:1)

 

Endlich mal ein deutlicher Sieg am Traiser Wäldchen  

Fabian Lotz nach der Sperre in blendender Verfassung ‚Äď Dreier Pack und Pfostenschu√ü- Auch M√ľller und Biehl in guter Form ‚Äď Biehl mit Tor und Lattenknaller - Erneut schwacher Unparteiischer

 

Nach den beiden Niederlagen in Schwalheim und Gro√ü-Karben, die beide zu vermeiden waren und jeweils zu hoch ausfielen, pr√§sentierten sich die Gei√üb√∂cke am heimischen W√§ldchen in erneut guter Form. Diesmal nutzten sie ihre Chancen, wenn auch nicht alle, endlich einmal zu einem deutlichen Sieg. Nachdem Basti M√ľller in der 7. Minute eine gro√üe Chance liegen lie√ü, als er aus 5m dr√ľber schoss, nachdem Reuhl eingeworfen und Grot per Kopf verl√§ngert hatte, war es der sehr gut aufgelegte Fabian Lotz (12.) der zum 1:0 traf. Der Ablauf war der gleiche wie bei der M√ľller-Chance, nur konnte Lotz den Keeper ausspielen und einschieben. Die Antwort auf dieses 1:0 gaben die Traiser selbst, denn Kapit√§n Edlich unterlief nur 60 Sekunden sp√§ter ein Eigentor nach einer Flanke. Doch schon im Gegenzug donnerte Lotz einen Schr√§gschuss an den Pfosten und signalisierte somit den weiteren Verlauf. In Folgezeit wurde Waldemar Grot zur tragischen Figur, denn keiner seinen guten Chancen (17./ 38./ 40./ 41.) f√ľhrte zu einem Treffer. Den besorgte zun√§chst wieder Fabian Lotz (23.) per Direktabnahme, nach guter Vorarbeit des erneut gl√§nzend aufspielenden Spielertrainer M√ľller. Nur drei Minuten sp√§ter war es der G√§stespieler Jonas Heller, der bei einem Kl√§rungsversuch ins eigene Netz traf und damit den 3:1 Pausenstand herstellte. Auch im zweiten Abschnitt machten zun√§chst die Gei√üb√∂cke die Musik, was Fabian Lotz gleich in der 51. Minute mit dem 4:1 signalisierte, als er einen strammen Schr√§gschuss im Florschter Tor unterbrachte. Ein v√∂llig √ľberzogener Elfmeter (Oehm/Gr√§fe) nur drei Minuten sp√§ter, ausgesprochen vom schwachen Unparteiischen Lennart Steppe (SV Blau-Gelb Frankfurt), brachte durch Nico Gutrung das 2:4 f√ľr die G√§ste, die nun mehr Anteile bekamen und robuster in die Zweik√§mpfe gingen. Ein Kopfball von Grot (70./ Au√üennetz) und ein Schlenzer von Jonas Moll (75./ knapp dr√ľber) waren weitere Gelegenheiten, ehe Youngster Joel Paul Fenchel (77.) mit seinem ersten Kopfballtor seiner Fu√üballkarierre, zum 5:2 vollstreckte, nachdem der von M√ľller gl√§nzend freigespielte Lotz punktgenau geflankt hatte. Den Deckel entg√ľltig drauf machte Routinier Andy Biehl in der 81. Minute, als er mit einem √ľberlegten Heber den FC-Keeper Dimmer aus fast 25m √ľberlistete. Nachdem ein weiterer der zahlreichen meist schwach ausgef√ľhrten Freist√∂√üe der G√§ste (86.) nichts einbrachte, war es erneut Biehl (88.), der einen Querpass von Fenchel an die Unterkante der Latte schoss, von wo das Leder aber wieder ins Feld sprang. ¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†

        

Schiedsrichter:  Lennart Steppe (SV Blau-Gelb Frankfurt)     

Torfolge: ¬†¬†1:0 (12.) F. LOTZ (152) - 1:1 (13.) ‚Äď 2:1 (23.) F. LOTZ (153) - 3:1 (26.) ET (Jonas Heller) ‚Äď 4:1 (51.) LOTZ (154) ‚Äď 4:2 (54.) FE ‚Äď 5:2 (77.)¬†¬† J.P. FENCHEL (5) ‚Äď 6:2 (81.) A. BIEHL (58) ¬†

Traiser FC: ¬†F. Wirth; F. Reuhl, T. Oehm, D. Edlich, T. Schepp, A. Biehl, S. M√ľller, R. Metz, W. Grot, J. Fenchel, F. Lotz ‚Äď T. zur L√∂wen, S. W√∂rner, L. Staab. ¬†

BILANZ:  24 SPIELE - 11 Siege / 5 Unentschieden / 8 Niederlagen -- 54:50 Tore

 

 

 

 

 

   
© Traiser FC 72 e.V.