2463.SPIEL / 14.38. Meisterschaftsspiel

19.SAISONSPIEL 2022/23

13.Meisterschaftsspiel 22/23 - 30.10.22 - A-LIGA FRIEDBERG

 

TRAISER FC 72   -  FC Hessen MASSENHEIM 1930   1:1 (0:1)

 

Neuzugang Anzor Edaev glich die sehr fr√ľhe F√ľhrungen der G√§ste aus Massenheim noch rechtzeitig aus

Schon nach 90 Sekunden lagen die "Hessen" in F√ľhrung - Im zweiten Abschnitt kamen die Gei√üb√∂cke besser ins Spiel - Ohne Lotz, Bingel und Ohlemutz

 

Lange Zeit schien der F√ľhrungstreffer der G√§ste aus Massenheim durch Timo Hoffmann (nach 90 Sekunden) auch gleichzeitig der Endstand zu sein. Doch in der 80. Minute erl√∂ste der Traiser Neuzugang Anzor Edaev (FC Ajax R√∂dgen) mit dem Ausgleich die Traiser Gei√üb√∂cke, die im zweiten Abschnitt immer aktiver wurden und sich somit das Remis auch verdienten.

Der Sekundenzeiger hatte noch keine zwei Umdrehungen gemacht und schon lagen die Hiecke-Sch√ľtzlinge in R√ľckstand. Der auff√§llige G√§stespieler Timo Hofmann traf aus 14m zur F√ľhrung Nickel-Sch√ľtzlinge, die fortan den Gang der Dinge bestimmten. Das Traiser Spiel wirkte in den ersten 45 Minuten sehr zerfahren und brachte nur eine nennenswerte Chance hervor, doch Timo Gr√§f (13.), der in der 27. Minute mit einer Zeitstrafe belegt wurde, verpasste das Tor nach einem Metz-Freisto√ü nur knapp. Auch die technisch besseren ‚ÄěHessen‚Äú hatten lediglich durch Sascha Plagentz (4.) und Passaro (44./ Kopfball) zwei erw√§hnenswerte Gelegenheiten im ersten Abschnitt. Im zweiten Durchgang wandelte sich das Bild zusehens, denn die Gastgeber kamen gegen die nicht mehr so pr√§sente Nickel-Elf immer besser ins Spiel. Vorallem Youngster Joel Fenchel, der in der 60. Minute daneben gezielt hatte, machte >Betrieb< √ľber die rechte Seite, fand aber zun√§chst keinen Abnehmer, denn Robin Kasper, dem ein Treffer (69.) aberkannt wurde, hatte einen eher gebrauchten Tag. Nachdem Kasper (70./ Seitfallzieher) und der erneut √ľberzeugende Kapti√§n Edlich (79./ aus spitzem Winkel) Keeper Kozonek gepr√ľft hatten, war es der Traiser Neuzugang Anzor Edaev (80.), der in seinem ersten Einsatz f√ľr die Gei√üb√∂cke, nach einer Metz-Ecke, zum verdienten Ausgleich traf. Jetzt waren die Hiecke-Sch√ľtzlinge hellwach und hatten noch Chancen zum Sieg, durch Angreifer Joel Fenchel (85.), Kampfmaschine Basti M√ľller (86.) und vor allem eine hundertprozentige von Robin Kasper (90.). Ein Tor von Timo Gr√§f (92.) fand keine Anerkennung und da auch die G√§ste noch ihre Konterchancen durch Plagentz (86./ Kopfball) und Lenhard (88.) vergaben, blieb es beim gerechten 1:1 Unentschieden. Recht farbenfroh gestaltete der Unparteiische Haci Hacioglu (Eintr. Frankfurt) die Partie am Traiser W√§ldchen, in dem er insgesamt acht Gelbe Karten (zwei gegen Trais) verteilte.

Schiedsrichter:  Haci Hacioglu (Eintr. Frankfurt)    

Torfolge: ¬†0:1 (2.) ‚Äď 1:1 (80.) A. Edaev (1)

Traiser FC: ¬†M. Weiss; F. Reuhl, D. Edlich, T. Schepp, A. Edaev (1), N. Schmidt, R. Metz, S. M√ľller, J. Fenchel, Timo Gr√§f, R. Kasper ‚Äď L. Ohly, Ta. zur L√∂wen, L. Staab.

 

 

 

 

 

 

   
© Traiser FC 72 e.V.