Spieljahr 2009/2010

v.l.: Betreuer Gerold Hitzel, 1. Vors. Stefan Kaiser, Jörg Fricke, Roger Hainzl, Carsten Tölle, Christian Golgowsky, Egon Antmansky, Fred-Dieter Hoppe

v.l. kniend: "Mitch" Schreiber, R. Graziano, Peter Fett, "Wolle" Fitzthum, Dieter Krämer und Ralf Hoppe.


Ansprechpartner:    Gerold Hitzel         Telefon:    +49 (0) 6004 2818

Trainingszeiten:       Mittwochs, ab 19:00 Uhr  (Sportplatz "Am Wäldchen")

 

(Vorhandene Spielberichte liegen als Link hinter dem Datum. Diese können mit einem Doppelklick abgerufen werden.)


 

  Datum   Heim   Gast Uhrzeit Ergegnis
  28.08.2009, Freitag   Traiser FC   SG Birklar/Muschenheim 18:00 4  :  2
  04.09.2009, Freitag   SV Dorf-Güll   Traiser FC 18:45 2  :  3
  18.09.2009, Freitag   Traiser FC   SG Gambach/Ober-Hörgern 18:30 5  :  2
  25.09.2009, Freitag   Wohnbach   Traiser FC 19:00 abgesagt
  24.10.2009, Samstag   Traiser FC   SV Inheiden 16:00 2  :  1 
  16.04.2010, Freitag   FC Wohnbach   Traiser FC

19:00

abgesagt

  23.04.2010, Freitag   Traiser FC   SG Melbach

18:30

abgesagt

  07.05.2010, Freitag   Traiser FC   SG Gambach/Ober-Hörgern

19:00

4 : 1

  12.05.2010, Mittwoch   Traiser FC   VfR Butzbach

19:30

2 : 0

  21.05.2010, Freitag   Traiser FC   FSV Steinbach

19:00

abgesagt

  28.05.2010, Freitag   VfR Lich   Traiser FC

19:30

5 : 3

  03.06.2010, Donnerstag

  Kleinfeldturnier in Butzbach  (Treffpunkt in Trais um 10:45 Uhr) Spielzeit 2 x 10 Minuten.

  Traiser FC   SG Gambach/Ober-Hörgern

11:50

2 : 2

  SV Nieder-Weisel   Traiser FC

12:40

2 : 0

  SV Hoch-Weisel   Traiser FC

13:30

1 : 1

  SVP Fauerbach   Traiser FC

14:45

2 : 1

  Traiser FC   VfR Butzbach

16:00

0 : 5

 

 

 

 

 

422. Spiel / 310. Freundschaftsspiel

7. Saisonspiel - 28.05.2010

 

VfR LICH AH  -  TRAISER FC AH   5:3 (1:2)

Eine tolle AH-Partie an der Bessinger Straße mit einem Doppelpack von Alex Müller

Nun hat es die Truppe von Betreuer Gerold Hitzel doch noch erwischt. Nach 9 Siegen in Folge war in Lich Endstation, wo man gegen die Alterskameraden des VfR 1920 mit 3:5 unterlag, nachdem man zur Pause noch mit 2:1 geführt hatte. Somit war dies die erste Niederlage im letzten Saisonspiel und die 150. Niederlage überhaupt. Das war schon recht anschaulich was die „Oldies“ aus Lich und Trais-Münzenberg an diesem Freitagabend den interessierten Zuschauern boten. Die technisch versierteren Gastgeber hatten im ersten Abschnitt mehr Anteile und gingen folgerichtig in der 13. Minute auch in Führung, als Jörg Reitz nach einer Hereingabe nur eine Zehntelsekunde zu spät kam. Nachdem Kaiser kurz zuvor dem VfR-Keeper keine schwere Aufgabe gestellt hatte, zielte Ralf Hoppe kurz nach dem Führungstreffer nur knapp vorbei. Die nächste VfR-Chance (18.) ging ebenso knapp vorbei, wie der Kopfball von Alexander Müller (24.) nach einer Kaiser-Ecke. In der 27. Minute bewahrte der gute Traiser Keeper Willi Leipold die Gäste vor einem höheren Rückstand. Drei Minuten vor der Pause dann ein Doppelschlag des auffälligsten Traiser Alexander Müller. Zunächst schlenzte er einen Ball vom Strafraum Eck, zum Zunge schnalzen, ins lange Eck (33.), dann schaffte er mit einer tollen Einzelleistung gar die 2:1 Pausenführung (34.).

Aber gleich nach dem Wechsel zunächst Abstimmungsprobleme im Traiser Team, was die Gastgeber zu einer 4:2 Führung drehten. Ein Fehler in der Hintermannschaft brachte 3 Minuten nach Wiederbeginn einen VfR-Stürmer völlig frei in Position, 7 Minuten später prallte der Ball nach einer Leipold-Rettungstat so unglücklich ab, das er im eigenen Tor landete und nach genau 50 Minuten hatte Carsten Tölle bei einer Abwehraktion Pech, als das Leder an im abprallte, genau vor die Füße des völlig freistehenden VfR-Stürmer. Nach diesen drei unglücklichen Aktionen der Traiser kamen sie wieder besser ins Spiel, obwohl das 2:5 zweimal in der Luft lag. Zunächst rettete die Latte nach einem unberechtigten Freistoß (55.), dann traf ein VfR-Stürmer völlig freistehend nur das Außennetz (58.) Sekunden später auf der Gegenseite Elfmeter, als Ralf Hoppe bei einem Konter unsanft vom VfR-Keeper gebremst wurde. Fred Hoppe verwandte den Strafstoß zum 3:4 und läutete damit eine Drangphase der Traiser ein. Die große Ausgleichschance hatte in der 66. Minute Alexander Müller, doch sein Heber ging knapp am Kasten vorbei. Nach einem Freistoß zwei Minuten vor dem Ende bedeutete ein Kopfball den 666. Gegentreffer im 310. Freundschaftsspiel und somit den 5:3 Endstand in einem recht kurzweiligen AH-Game, obwohl Jörg Reitz durchaus noch den 4. Traiser Treffer in der Schlussminute hätte erzielen können.

 

Torfolge: 1:0 (13.) - 1:1 (33.) A. Müller - 1:2 (34.) A. Müller - 2:2 (38.) - 3:2 (45.) - 4:2 (50.) - 4:3 (60.) F. Hoppe (FE) - 5:3 (68.)

TRAISER FC AH:

W. Leipold; J. Reitz, E. Antmansky, J. Fricke, R. Hainzl, F. Hoppe, A. Müller, S. Kaiser, J. Kerschner, P. Fett, R. Hoppe - W. Fitzthum, C. Tölle.

 

BILANZ der SAISON 09/10:

7 Spiele: 6 Siege - 1 Niederlage --  Torverhältnis 23:13 Tore

Die meisten Einsätze:

Peter Fett (7 Spiel), Carsten Tölle (7), Jörg Fricke, Christian Golgowsky, Roger Hainzl, Stefan Kaiser (all 6), Egon Antmansky, Wolfgang Fitzthum, Ralf Hoppe, Alexander Müller und Manfred Vogt (alle 5)

Die meisten Tore: Alexander Müller (5 Tore), Peter Fett (5), Roman Graziano (3), Ralf Hoppe (3).

BILANZ insgesamt:

422 Spiele: 193 Siege - 79 Unentschieden - 150 Niederlagen -- Torverhältnis: 867:729 Tore

davon

310 Freundschaftsspiele: 139 Siege - 48 Unentschieden - 123 Niederlagen -- Torverhältnis: 743:666 Tore


 

 

 

 

421. Spiel / 309. Freundschaftsspiel

6. Saisonspiel - 12.5.2010

 

TRAISER FC AH  -  VfR BUTZBACH AH  2:0 (1:0)

Jubiläumsspiel von Patrick Hitzel beim Rekord der Traiser AH/SOMA - Alle Müller-Brüder an Bord

Jetzt ist es amtlich, laut >Statistikus Arnold Muck< ist dies nun die größte Siegesserie der Traiser AH seit der Gründung im Jahre 1985. Neun Siege in Folge stehen durch diesen Erfolg zu Buche, eine wahrlich stolze Bilanz. Aber auch die Tatsache das alle drei Müller's in einem Team auftraten, ist wohl nicht alltäglich, denn Thomas hatte seinen letzten Einsatz am 4.9.2004. Hinzu kommt noch das Jubiläum des 2. Vorsitzenden Patrick Hitzel, der zum 200. Mal ins Traiser Trikot schlüpfte.

Nun aber zum Spiel. Die erste erwähnenswerte Chance der Traiser, die wieder einmal ein großen Kader aufweisen konnten, führte gleich zum 1:0, denn Roger Hainzl (sein 10. Treffer) köpfte eine Hereingabe über die Linie, wobei der Butzbacher Rettungsversuch klar hinter der Linie war, wie auch der hervorragende Unparteiische Fred Hoppe erkannte. In der 20. Minute verhinderte der gute Klopsch im VfR Tor das 2:0, als er zunächst gegen Marco Kopf und dann gegen Michael Schreiber Sieger blieb, wobei Christian Golgowsky, der später verletzt ausfiel, vorbereitet hatte. Zuvor schoss er aber noch aus 14m an die Latte (21.), nachdem Manni Vogt vorgelegt hatte. Die beste Möglichkeit im ersten Abschnitt vergab dann Goalgetter Matthias Müller (24.), der freistehend drüber köpfte, nachdem Bruder Alexander geflankt hatte. Bevor der VfR, der in Sascha Koch und Michael Waschkowitz ihren auffälligsten Spieler hatte, in der 31. Minute zur ersten nennenswerten Chance kam, scheiterte Alex Müller (30.) noch mal an Keeper Klopsch. Auch im zweiten Abschnitt war der TFC das aktivere Team und hätte durch Alex Müller (50./56.) und Mitch Schreiber (60.) durchaus erhöhen können. Der VfR hingegen hätte gleich nach Wiederbeginn durch Waschkowitz ausgleichen können, der aber auch beim Traiser Missverständnis in der Abwehr (63.) kurz vor Ende der Partie fast Nutznießer gewesen wäre. Fast mit dem Schlusspfiff besorgte der beste Traiser, Alexander Müller, dann das 2:0, als er einen Konter gekonnt abschloss.

 

Torfolge: 1:0 (9.) R. Hainzl - 2:0 (70.) A. Müller

Traiser FC AH/SOMA: D. Antmansky; J. Fricke, E. Antmansky, C. Golgowsky, J. Kerschner, R. Hainzl, M. Vogt, S. Kaiser, A. Müller, M. Müller, P. Fett - P. Hitzel, M. Kopf, C. Tölle, M. Schreiber und T. Müller

420. Spiel/ 308. Freundschaftsspiel

5. Saisonspiel / 5. Freundschaftsspiel 2009/10 - 7.5.2010

 

TRAISER FC AH  -  SG GAMBACH/OBER-HÖRGERN AH  4:1 (3:0)

Müller-Festival am Traiser Wäldchen - Jochen Kerschner wieder im Einsatz

Auch im ersten Auftritt im Jahre 2010 konnten die Traiser Oldies einen Sieg verbuchen, was nun bedeutet das alle bisherigen 5 Spiele der Saison 2009/2010 gewonnen wurden. Nimmt man die letzte Saison hinzu, so sind es nun schon 8 Siege in Folge. Dieses >Rückspiel< fand allerdings auch wieder am Traiser Wäldchen statt, da der Gambacher Platz belegt war. Schon im Hinspiel gab es einen klaren 5:2 Erfolg der Traiser, die damals zum ersten Mal Torwart Willi Leipold und Jubilar Alexander Müller (300. Einsatz) in ihren Reihen hatten. Der Name Müller stand auch in dieser Partie im Vordergrund, denn alle 4 Traiser Treffer wurden von Müller's erzielt. Schon mit dem ersten Angriff bugsierte Matthias, nach Hereingabe von Bruder Alexander, das Leder aus 3m zum 1:0 über die Linie. Nur 8 Minuten später traf dann Alexander aus 8m direkt zum 2:0. Noch vor der Pause erhöhte Alexander (21.) auf 3:0, was gleichzeitig das Halbzeitergebnis bedeutete.

Auch im zweiten Abschnitt war der TFC den Gästen klar überlegen und kam durch Vereinsgoalgetter Matthias Müller in der 46. Minute zum 4:0, sein 567. Tor für die "Blau-Gelben". Erstmals seit einigen Jahren wieder im Traiser Trikot zu sehen war Jochen Kerschner (433. Spiel). Der Ehrentreffer der Gambacher fiel in der 48. Minute und bedeutete gleichzeitig den Endstand.

 

Torfolge: 1:0 (1.) M. Müller - 2:0 (9.) A. Müller - 3:0 (21.) A. Müller - 4:0 (46.) M. Müller - 4:1 (48.)

Traiser FC AH/SOMA: W. Leipold; C. Tölle, M. Vogt, J. Kerschner, C. Golgowsky, P. Fett, A. Müller, S. Kaiser, R. Hainzl, T. Mück, M. Müller - M. Kopf, H. Melcher, W. Fitzthum

419. Spiel / 307. Freundschaftsspiel

4. Saisonspiel / 4. Freundschaftsspiel 2009/10 - 24.10.2009

 

TRAISER FC AH - SV INHEIDEN AH   2:1 (1:1)

Traiser Oldies kamen mit riesen Aufgebot zum 4. Saisonsieg - Mitch Schreiber wieder mal unter den Torschützen

Es war eine recht flotte AH-Partie die man am Traiser Wäldchen sah und in der die Traiser die weitaus größe Menge an Chancen hatte. Eine davon nutzte Peter Fett in der 10. Minute mit einem Flachschuss aus 10m. In Der Folgezeit ließen die Traiser einige Chance liegen, was die Gäste aus Inheiden besser ins Spiel kommen ließ und was zur Folge hatte, das das 1:1 in der 24. Minute fiel. Auch nach dem Wechsel hatten die Gastgeber mehr Anteile, vergaben aber erneut einige gute Gelegenheiten. Der Siegtreffer fiel dann in der 53. Minute durch Michael Schreiber, der einen abgewehrten Ball direkt aus etwa 12m versenkte.

 

Torfolge: 1:0 (10.) P. Fett - 1:1 (24.) - 2:1 (53.) M. Schreiber

Traiser FC AH: W. Leipold; D. Krämer, E. Antmansky, C. Golgowsky, J. Fricke, M. Schreiber, F. Hoppe, S. Kaiser, M. Vogt, P. Fett, T. Mück - H. Melcher, P. Hitzel, C. Tölle, W. Fitzthum und R. Hoppe.

   
© Traiser FC 72 e.V.